NYC: Times Square, Empire State Building, Madame Tussauds

edensstories_timessquare

Hallo aus New York City!

Nach der langen Busfahrt sind wir seit Donnerstag Morgen in New York. An unserem ersten Tag waren wir ziemlich fertig, weil wir die ganze Nacht nicht geschlafen haben und auch erst am Abend ins Airbnb konnten. Trotzdem hat es gut getan auch hier bei der Ankunft auf ein bekanntes Gesicht zu treffen. Nitzhi, ein Kindheitsfreund von meinem Papa hat uns vom Busbahnhof abgeholt und am Abend zu unserem Apartment gefahren und tagsüber unsere Koffer bei sich gelagert. Wenn man mit ihm zusammen ist, muss man immer sehr viel lachen und deshalb waren auch die Autofahrten mit ihm, wo wir unter anderem auch mit meinen Eltern geskypt haben sehr unterhaltsam.😉

Er hat uns dann im Central Park abgesetzt, sodass wir den ersten Tag in dieser Gegend verbracht haben. Am Abend waren wir wirklich fertig und sind dann relativ früh schlafen gegangen.edensstories_centralpark

Am Freitag haben wir zuerst den New York Pass im Madame Tussauds abgeholt. Mit dem Pass erhält man kostenlosen oder ermäßigten Eintritt in über 80 verschiedene Attraktionen von New York City. Wir hatten auch letztes Jahr schon einen 5-tägigen New York Pass, weshalb ich ihn auch dieses Jahr buchen wollte.

Times Square

Weil wir sowieso schon in unmittelbarer Nähe des Times Square waren, sind wir ihn gleich mal entlang gelaufen und haben die vielen verschiedenen Eimdrücke erstmal auf uns wirken lassen. Ich liebe den Times Square und war einfach so glücklich wieder dort zu sein. Alles, was man dort sieht, ist einfach so besonders und ich bin immer so beeindruckt von den riesigen Werbetafeln, die so bunt leuchten. Ich finde, dass man von den vielen verschiedenen Farben immer erstmal geflasht ist und man gar nicht weiß, wo man zuerst hinsehen soll. Natürlich mussten wir dann auch ganz viel fotografieren, sodass wir ein bisschen gebraucht haben, bis wir wirklich vorwärts gekommen sind. Ein Abstecher in die M&M’s-Welt durfte selbstverständlich auch nicht fehlen und wir haben uns schon die erste Tüte mit den eher außergewöhnlicheren Sorten, wie Mandel, Peanutbutter oder Kaffee gemischt.

edensstories_timessquare

edensstories_timessquare

edensstories_timessquare 3

Empire State Building

Danach sind wir zum Empire State Building gelaufen, wo wir dann gleich mal den New York City Pass genutzt haben. Wir mussten dort zwar schon relativ lang anstehen, aber zum Glück nicht ganz so lange wie letztes Jahr. Oben waren sehr viele Menschen, sodass es nicht ganz so leicht war sich zwischen den vielen Menschen durchzuquetschen, um etwas vom Ausblick sehen zu können.  Wenn man es aber mal geschafft hat, war es natürlich wunderschön. Leider war es ein bisschen nebelig, was man aber erst gesehen hat, als man oben angekommen ist. Außerdem konnten wir auch leider nicht ganz so schöne Bilder machen, weil die Gitter den Hintergrund ein wenig versperrt haben. Trotz allem hat es sich natürlich gelohnt hochzufahren und den einmaligen Ausblick zu genießen.

edensstories_empirestate 1

edensstories_empirestate 2

Madame Tussauds

Als wir mit dem Empire State Building fertig waren, war es schon relativ spät, sodass wir nach einer Attraktion gesucht haben, die nicht ganz so viel Zeit in Anspruch nimmt, weil wir auch nicht all zu spät in der Gegend von unserem Airbnb rumlaufen wollten (dazu in einem anderen Bericht mehr Details😉). Also haben wir uns für das Madame Tussauds entschieden, weil das nicht all zu weit vom Empire State Building entfernt liegt und unsere Metro am Times Square hält, sodass wir danach dort gleich einsteigen konnten. Im Vergleich zu letztem Jahr hat sich das Madame Tussauds aber ein bisschen verschlechtert, weil man einige Puppen rausgenommen bzw. ausgetauscht hat. Ich finde auch, dass viele richtige Stars gefehlt haben und insgesamt waren wir auch relativ schnell durch. Einige Wachspuppen sahen dem Original auch kein bisschen ähnlich. Trotzdem gab es auch einige Wachspuppen, die gut gelungen sind.😉

edensstories_madametussauds

Ich bin aber sehr glücklich darüber, wieder zurück in New York zu sein und es tut auch gut jetzt mal an einem Ort zu sein, den ich schon von früher kenne. Ich fand es zwar auf der einen Seite sehr spannend in Island und Kanada komplett neue Erfahrungen zu sammeln aber es ist jetzt auch mal ganz schön, sich nicht vollkommen neu orientieren zu müssen und die Stadt schon ein bisschen zu kennen.😉

Ich freue mich auf die nächsten Tage in New York und hoffe, dass euch der erste Blogpost von hier gefallen hat!!

Liebe Grüße!

Eure Eden❤️

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Ach, ich wäre jetzt so gerne bei euch und wir könnten gemeinsam durch News York bummeln. Ich freue mich schon auf den nächsten Post von dir. 😍😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.