Vancouver Story

edensstories_vancouver

Wir sind zwar schon seit einigen Wochen wieder zurück, aber trotzdem will ich unbedingt auch über unsere letzten beiden Stopps eine kleine Zusammenfassung schreiben. Leider bin ich irgendwie nicht früher dazu gekommen, weil ich die letzten Tage ganz gut beschäftigt war.?

Auf jeden Fall möchte ich in diesem Blogpost unsere Zeit in Vancouver Revue passieren lassen. Vorab kann ich schon mal sagen, dass Vancouver definitiv zu den schönsten Städten zählt, die wir auf der Reise gesehen haben.

Gastown

An unserem ersten Tag in Vancouver waren wir im historischen Stadteil Gastown. Die etwas älteren Gebäude waren echt wunderschön und in diesem Viertel findet man viele Boutiquen und Cafés. Allgemein hatte ich das Gefühl, dass Gastown zu den hipperen Vierteln gehört. Außerdem begegnet man dort den unterschiedlichsten Menschen und es macht einfach Spaß, durch die Straßen Gastowns zu schlendern.

edensstories_gastown1

edensstories_gastown2

edensstories_gastown3

Hafen von Vancouver

Auch der Hafen von Vancouver ist sehr beeindruckend und meiner Meinung nach der schönste von allen, die wir gesehen haben. Man kann dort ewig lang am Wasser entlang gehen, bis man den Stanley Park erreicht und der Ausblick auf das Wasser und die Berge im Hintergrund sind wirklich wunderschön.

edensstories_vancouverhafen1

edensstories_vancouverhafen2

edensstories_vancouverhafen3

edensstories_vancouverhafen4

Yaletown, David Lam Park & Granville Market

Unseren zweiten Tag haben wir mit einem Spaziergang durch Yaletown, ein anderer angesagter Stadteil, begonnen. Auch hier findet man unzählige Bars, Cafés und Shops, nur dass hier alles ein bisschen „moderner“ aussieht. Jedenfalls hat mir es auch dort wirklich gut gefallen und wir waren am nächsten Tag zufälliger Weise wieder dort. Wir haben dort sogar im Starbucks die Schauspielerin Lucy Hale aus der Serie Pretty Little Liars gesehen, die direkt neben uns auf ihren Kaffee gewartet hat. Von Yaletown sind wir dann weiter zum David Lam Park, ein Stadtpark der am Wasser liegt. Von dort kann man auch ziemlich gut auf die Skyline von Vancouver blicken oder aber am Wasser entlang gehen. Von diesem Park haben wir eine kleine Fähre genommen, die uns zur Granville Island gebracht hat, wo wir den Granville Market besucht haben. Auf dem Markt gab es viele interessante Sachen und die Verkäufer waren alle sehr nett.

READ  Toronto Story #1

edensstories_vancouver1

edensstories_vancouver12

edensstories_vancouver3

edensstories_vancouver4

edensstories_vancouver5

Die ganze Stadt hat mir unglaublich gut gefallen und wenn ich gefragt werde, wo es am besten war, sage ich immer New York und Vancouver. Auch die Menschen dort sind wirklich nett (und nicht so oberflächlich, wie die Amerikaner).

edensstories_vancouver5

Ich habe unsere Tage in dieser schönen Stadt sehr genossen und ich habe auf jeden Fall vor, irgendwann wieder nach Vancouver zurückzukehren!

Eure Eden?

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.