Wasser Taxi, Fahrrad-Tour & Beast Speedboat

edensstories_staueofliberty

Gestern haben wir uns in erster Linie in der Gegend des Hudson River Park aufgehalten. Wir wollten auf jeden Fall mal Manhattan vom Wasser aus sehen. Wir haben überlegt gehabt, ob wir die Circle Line Cruise machen sollen, die 2,5 h dauert und einmal um ganz Manhattan herumfährt, oder ob wir doch lieber das New York Water Taxi nehmen sollen, das 1,5 h unterwegs ist und bei dem man die Möglichkeit hat aus-und wieder einzusteigen.

Wasser-Taxi

Wir haben uns dann für das Wasser-Taxi entschieden, weil wir so dann später auch noch mit dem NY-Pass die Möglichkeit hatten mit  dem Beast Speed-Boat zu fahren. Es hat aber mal wieder eine Ewigkeit gedauert bis wir den Ort gefunden haben, an dem das Wasser Taxi abfährt. Im Buch des New York Pass wurden 6 mögliche Adressen genannt. Die Christopher Street war von unserem Airbnb aus am leichtesten zu erreichen, also sind wir dort hingefahren. Dort war aber leider nichts los und von einem Wasser Taxi fehlte jede Spur. Wir haben dann in der Gegend weiter gesucht und sind ein bisschen weiter nach Süden gelaufen, bis wir eingesehen haben, dass das keinen Sinn macht und wieder umgekehrt sind.

edensstories_pier45
Kein Wasser-Taxi weit und breit…

Weil mir die ganze Gegend noch von letztem Jahr bekannt vorkam, weil wir da die Circle Line Cruise gemacht haben, habe ich die ganze Zeit zur Hannah gesagt „Nein Hannah, das ist hier irgendwo, ganz sicher wir müssen nur weiter laufen.“ Wir sind dann immer weiter nach Norden gelaufen und weil sich alles so ähnlich sah, war ich mir sicher, gleich den Ort zu finden, von wo die Circle Line startet und wo eine andere Station (Pier 79)  des Wasser-Taxis ist. Wir sind dann von Downtown bis nach Midtown gelaufen und hatten um 11:30 schon über 17.000 Schritte gelaufen.😉 Irgendwann sind wir aber tatsächlich an genau dem Ort angekommen, den ich gesucht habe und dort gab es dann auch die Station des Wasser-Taxis. Die Bootsfahrt hat mir dann auch Spaß gemacht, weil das Taxi nicht ganz so langsam gefahren ist, wie die Boote bei normalen Schifffahrten. Es gab auch einen Guide, der ein bisschen was erzählt hat. Wir sind dann nicht ausgestiegen, weil wir den Großteil eh schon in der Früh abgelaufen sind. Wir sind auch an der Freiheitsstatue vorbeigefahren und haben versucht gute Bilder zu machen, wobei es sehr windig war.😉 Es war echt schön die Skyline von Manhattan vom Wasser aus zu sehen und ich finde es gut, dass wir das Wassertaxi genommen haben und nicht die Circle Line Cruise. Wir hatten dann eigentlich vor im Anschluss noch mit dem Speed-Boat zu fahren, aber weil das so beliebt ist, konnten wir das erst frühestens ab 17.00 machen, sodass wir dann ca 3 h überbrücken mussten. Wir sind dann erstmal einen Frozen Yoghurt essen gegangen und haben uns dann überlegt, was wir noch in der Nähe machen können, sodass wir dann rechtzeitig zum Speed Boat zurück sind.

edensstories_wassertaxi

edensstories_statueofliberty2

edensstories_wassertaxi2

edensstories_wassertaxi3
Dort sind wir in der Früh noch entlang gelaufen, auf der Suche nach dem Wassertaxi…
Fahrrad-Tour

Ganz in der Nähe gab es einen Fahrradverleih, bei dem man mit dem New York Pass kostenlos Fahrräder ausleihen konnte. Wir haben uns dann welche ausgeliehen und sind die Strecke, die wir zuvor zu Fuß gelaufen sind nochmal mit dem Fahrrad entlang geradelt. Mit dem Fahrrad waren wir natürlich deutlich schneller und sind dann noch viel weiter südlich gefahren, sodass wir bis zum Battery Park gekommen sind. Mir hat das Fahrradfahren total viel Spaß gemacht, denn es hat schon was durch Manhattan zu radeln.😉 Außerdem war es gestern sehr heiß und der Fahrtwind hat gut getan. Die Idee, die Räder auszuleihen, hat sich als perfekte Überbrückungsmöglichkeit erwiesen und ich habe es echt genossen!

edensstories_bike

Beast Speed Boat

Um 17.00 sind wir dann noch mit dem Beast Schnellboot gefahren, das mit relativ hoher Geschwindigkeit über das Wasser fährt und bei dem man ziemlich nass wird.😉 (Ben, das ist das, was du letztes Jahr unbedingt machen wolltest, das im günen Boot). Mir hat es total viel Spaß gemacht so schnell über das Wasser zu fahren, vor allem weil man schon auch ein bisschen das Achterbahn-Feeling hatte und ich ja sowas liebe.😉 Anstelle von Erkärungen wurden die aktuellen Charts auf dem Boot gespielt. Im Prinzip sind wir eigentlich die selbe Strecke vom Vormittag gefahren nur das wir dieses Mal schon nach 30 Minuten fertig waren. Wir sind auch wieder an der Staue of Liberty vorbeigefahren. Mich hat es aber nicht gestört nochmal das gleiche zu sehen, weil ich finde, dass man von der Skyline von Manhattan nie genug bekommen kann. Man ist auf dem Boot echt nass geworden und das Personal ist dort auch zusätzlich noch mit Wasserpistolen rumgelaufen und hat die Menschen nass gespritzt. Wir waren am Ende echt komplett durchnässt, wobei das alles wieder relativ schnell getrocknet ist, da es ja gestern sehr heiß war.

edensstories_speedboat

edensstories_speedboat2

edensstories_speedboat3

Der Tag war zwar anstrengend und wir waren dann echt fertig aber wir hatten auch super viel Spaß!

Eure Eden😘

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Liebe Eden, deine Mama hat mir deinen tollen. Blog gezeigt, ab jetzt bin ich fan – ich war auch schon genau dort in New York wo du die Bilder gemacht hast – vor allem die Brooklyn Bridge ist klasse – viel Spass und enjoy!!!! Liebe Grüße von Anke ( wir kennen uns aus Edinburgh) 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.